Thomas Mann's Los Angeles: Stories from Exile 1940-1952

Was als Social-Media-Serie #MannsLA des Thomas Mann House im März 2020 begann, ist nun zu einem Buch geworden! Thomas Mann's Los Angeles: Stories from Exile 1940-1952, das am 12. Juli 2022 bei Angel City Press erscheinen wird, zeichnet anhand eindrucksvoller Illustrationen des Künstlers Jon Stich und rund siebzig unterhaltsamer Essays ein lebendiges Porträt vom Leben und den Erfahrungen Thomas Manns während seiner Zeit im Exil in L.A.. Nicht nur setzten sich Mann und andere Emigrant:innen im Kampf gegen den Faschismus in Deutschland ein, sie verinnerlichten auch die Kultur ihrer Wahlheimat und bereicherten diese maßgeblich. Zahlreiche historische Fotografien ergänzen Illustrationen und Texte.

Die Manns beherbergten in ihrem modernistischen Haus, das von dem Architekten J.R. Davidson entworfen wurde, das Who's Who der gesellschaftlichen, kulturellen und politischen Prominenz. Zu ihrem Kreis gehörten unter anderem die Schriftsteller:innen Bertolt Brecht, Vicki Baum, Christopher Isherwood und Aldous Huxley, die Schauspielerin, Drehbuchautorin und Aktivistin Salka Viertel, die Hollywood-Größen Max Reinhardt und Ernst Lubitsch sowie Komponisten wie Igor Strawinsky und Arnold Schoenberg.

Neben dem Einblick, den das Buch in das kulturelle und politische Leben der Stadt bietet, erzählt Thomas Mann's Los Angeles auch davon, wie sich der Schriftsteller und Literatur-Nobelpreis-Gewinner an das Leben als Angeleno anpasste, wie er die vielen Strände der Stadt genoss, im Brown Derby zu Mittag aß, die Hollywood Bowl besuchte und mit seinem Pudel Niko durch die Nachbarschaft spazierte. Kurze Essays zu den unterschiedlichsten Themen - verfasst von dreiundvierzig Expert:innen, sowie den Herausgebern Nikolai Blaumer und Benno Herz- geben faszinierende Einblicke in Manns Leben im Exil und stellen die Menschen und Orte vor, die seine Erfahrungen geprägt haben.

Aufsätze beigetragen haben renommierte Mann-Expert:innen, Thomas Mann House Fellows und Freund:innen des Thomas Mann House:

Helmut Anheier, Sylvia Asmus, Tobias Boes, Anthony Caldwell, Adrian Daub, Heinrich Detering, Jaimey Fisher, Claudia Gordon, Glen Gray, Jeff High, Lily Hirsch, Morten Hoi Jensen, Jan-Christopher Horak, Rembert Hüser, Noah Isenberg, David Jenemann, David Kaplan, Stefan Keppler-Tasaki, David Kim, William Kinderman, Alexis Landau, Kaltërina Latifi, Steven Lavine, Irmela von der Lühe, Heike Catherina Mertens, Friedhelm Marx, Kalani Michell, Verena Mund, Lilian Pfaff, Andreas Platthaus, Donna Rifkind, Alex Ross, Martin Sauter, Friedel Schmoranzer, Stefan Schneider, Dianne Sippl, Michaela Ullmann, Friederike von Schwerin-High, Hans Rudolf Vaget, David Wallace, Lawrence Weschler, und Josh Widera.

Das Buch, das auf den handelsüblichen Online-Plattformen bereits vorbestellt werden kann, wird von Angel City Press in Zusammenarbeit mit dem Thomas Mann House herausgegeben. Am 23. Juli stellten die Herausgeber Nikolai Blaumer und Benno Herz Thomas Mann's Los Angeles im Gespräch mit drei der Autor:innen - dem Germanisten Tobias Boes (University of Notre Dame), der Buchkritikerin und Autorin Donna Rifkind und dem Musikkritiker Alex Ross - vor.

 

 


Thomas Mann's Los Angeles - Stories from Exile 1940—1952 wird herausgegeben vom Thomas Mann House und Angel City Press.

Logo and link Angel City Press