Villa Aurora Stipendiaten | 2024

Jun, Jul, Aug

Biliana Voutchkova | Komponstin-Performerin

Biliana Voutchkova | Image: Boryana Pndova
Biliana Voutchkova | Image: Boryana Pndova

Biliana Voutchkova ist eine engagierte interdisziplinäre Künstlerin, Geigerin, Komponistin, Performerin, Improvisatorin und Kuratorin, die international als Solistin und in Zusammenarbeit mit renommierten Künstler:innen arbeitet. Sie ist Dozentin an der Hochschule der Künste Bern (HKB) und Gründerin und Kuratorin des DARA String Festivals. Durch das Prisma des Zuhörens erforscht sie Zustände der Spontaneität und der intuitiven Resonanz, die in ihren vielfältigen Aktivitäten zum Ausdruck kommen. Dazu gehören Konzertperformances mit Improvisation, zeitgenössischer Komposition und Original- bzw. ortsspezifischen Arbeiten, Ausstellungen, Long Durational und multidisziplinäre Performances, audiovisuelle Arbeiten und Installationsformate mit Fokus auf die Verbindung zwischen Innenwelt und Klangraum.

Während ihres Aufenthalts wird Biliana an zwei Projekten arbeiten, die direkt mit der Villa Aurora und der Stadt Los Angeles verbunden sind: Zum einen wird sie Klangporträts von den verschiedenen Innen- und Außenräumen der Villa Aurora und den Hügeln und Bergen im Großraum Los Angeles erstellen. Das andere Projekt ist die Weiterentwicklung einer Zusammenarbeit mit der in Los Angeles lebenden Komponistin, Performerin und Organistin Sarah Davachi, die sich mit den Besonderheiten verschiedener Pfeifenorgeln (u. a. in der Villa Aurora und im Pico Union Project) beschäftigt.

Werke (Auswahl)
2023 | Slow Poem for Stiebler, in Zusammenarbeit mit Sarah Davachi (Orgel)
2022/2023 | SHAPE+ platform Künstlerin für 2022/2023
2022 | DUOS2022, einjährige Reihe von digitalen Publikationen und Konzerten in Zusammenarbeit mit Relative Pitch Records und Studio Rainer Spehl
2021 | Materiality & Sound, Konzertinstallation und Ausstellung, in Zusammenarbeit mit Michael Thieke (Klarinette)
2021 | Under the Veil of Consciousness, Long Durational Solo-Ausstellungs-Performance
2020 | Seeds of Songs, digitale Veröffentlichung auf dem Takuroku-Label von Cafe Oto London

Preise/Auszeichnungen (Auswahl)
2023 | Sechsmonatiges Stipendium und Aufenthalt in der Cité des Arts, Paris
2022 | Einmonatiges Arbeitsstipendium und Aufenthalt bei Sonoscopia, Porto
2022 | NEUSTART KULTUR-Stipendium vom Deutschen Musikrat
2021 | INITIAL Sonderstipendium, Akademie der Künste, Berlin

Zurück